Baustart für den Kunstrasenplatz auf der Sportanlage Eibenstocker Straße

06.09.2018:

Baustart für den neuen Kunststoffrasenplatz

Auf der Sportanlage Eibenstocker Straße starten die Bauarbeiten für den Umbau des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz, der von den 200 Mitgliedern der Juniorenmannschaften (B bis E), der 1. und 2. Männermannschaft, der Senioren- und Ü 40-Mannschaften der SG Einheit Dresden Mitte e. V. genutzt wird.

Bürgermeister Dr. Peter Lames übernahm am Donnerstag, 6. September 2018, 10 Uhr den ersten Baggerhub:„Ich freue mich, dass wir einen weiteren Kunstrasenplatz errichten können und damit den Fußballern der SG Einheit Mitte e. V. mehr Raum zur sportlichen Entwicklung bieten können. Damit kann der Verein einerseits dem Andrang im Nachwuchsbereich gerecht werden und andererseits das Leistungsniveau steigern.“

Für den Umbau wird zunächst Baufreiheit geschaffen, indem die vorhandene Barriere, die massiven Spielerkabinen und die Flutlichtanlage demontiert werden. Anschließend wird der Tennen- Deckschichtbelag entfernt und es erfolgt ein Massenausgleich sowie die Profilierung eines Gefälles.

Für die Umwandlung in einen Kunstrasenplatz entstehen drei Schichten: eine ungebundene Tragschicht und eine Elastikschicht. Darauf wird dann der Kunststoffrasen verlegt und die Linien werden eingearbeitet. Zum Schluss wird der Kunststoffrasen mit Sand und Granulat verfüllt.

Der vorhandene Ballfang auf der östlichen Stirnseite wird entfernt und durch einen neuen ersetzt. Um den Kunststoffrasenplatz entsteht ein Pflasterumgang.

Der Platz erhält ein Drainagesystem sowie eine neue Flutlichtanlage für beste Spiel- und Trainingsbedingungen. Hinzu kommen neue Tore für Groß- und Kleinspielfeld sowie neue Spielerkabinen.

Das neue Spielfeld hat eine Größe von 90 mal 60 Metern. Die Maße entsprechen den Anforderungen an eine moderne Wettkampfstätte.

Die geplanten Baukosten belaufen sich auf knapp 900 000 Euro. Die Baumaßnahme soll bis Ende November 2018 andauern.

Übergangsweise trainieren die Fußballmannschaften auf den Sportanlagen Bärensteiner Straße und Pirnaer Landstraße.