Dresden drückt die Daumen für Anna Seidel und Bianca Walter

06.02.2018: Dresdner Shorttrackerinnen bei Olympia

22. Februar:

Bianca Walter schied am Donnerstag im hochkarätig besetzten Viertelfinale über 1000 m aus. (Quelle: SID)

20. Februar:

Bianca Walter qualifiziert sich für das Viertelfinale über 1000 Meter am 22. Februar. Wir drücken kräftig die Daumen für ein erfolgreiches Rennen!

Anna Seidel musste über die 1000 Meter im Vorlauf mit Sturz vorzeitig aus dem Rennen ausscheiden. Sie wurde disqualifiziert, nachdem sie Yara van Kerkhof in die Seite lief.

 

In den Straßenbahnen und Bussen der Dresdner Verkehrsbetriebe und in verschiedenen Sportobjekten wie EnergieVerbund Arena, Margon Arena oder Ballsport Arena Dresden läuft zurzeit ein kurzer Film, der die beiden Spitzensportlerinnen vorstellt.

Hier geht´s zum Film.

Machen Sie mit und seien Sie dabei: Drücken Sie Anna Seidel und Bianca Walter fest die Daumen! Unterstützen Sie unsere Dresdner Shorttrackerinnen in Südkorea.

Für Bianca Walter ist es der erste Start bei Olympia, Anna Seidel konnte schon 2014 in Sotschi und 2016 in Lillehammer (Olympische Jugendspiele) Erfahrungen sammeln.

Anna Seidel hatte bei den Europameisterschaften in Dresden Mitte  Januar die Bronzemedaille auf der 1000-Meter-Strecke erzielt.

Die Olympischen Winterspiele werden am 9. Februar eröffnet. Am 25. Februar findet die Abschlussveranstaltung statt. Das Team Deutschland ist mit insgesamt 154 Athletinnen und Athleten in allen 15 Disziplinen vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.dresden.de/sport,
www.teamdeutschland.de oder
www.pyeongchang2018.com