Auf dem Kunstrasenplatz Stuttgarter Straße rollt für den FV Dresden Süd-West e. V.der Ball wieder

18.10.2017:

Sportbürgermeister Dr. Peter Lames und der Sportdirektor der SG Dynamo Dresden Ralf Minge weihten heute, Mittwoch, 18. Oktober, gemeinsam mit den Fußballern des FV Dresden Süd-West e.V. den sanierten Kunstrasenplatz auf der Stuttgarter Straße ein. Lames: „Ich freue mich, dass der Kunstrasenplatz hier im Dresdner Süden wieder hervorragende Bedingungen für alle Fußballer von den F-Junioren bis zu den Senioren des FV Dresden Süd-West e. V. und ihre Gäste bietet. Die Kunstrasenplätze ‚der ersten Generation‘ zu sanieren ist gerade ein Schwerpunkt im Eigenbetrieb Sportstätten Dresden.“  

Der Belag des 1999/2000 erbauten Sportplatzes war nach 17 Jahren abgenutzt und entwickelte sich zur Unfallgefahr für die Sportler. Im Juni 2017 begann die Firma Saule Dresden GmbH mit den Sanierungsarbeiten. Nach dem Entfernen des verschlissenen Kunststoffrasens stellte man fest, dass die darunter liegende Elastikschicht enorm beschädigt, löchrig und sehr uneben war. So musste auch diese ausgebaut und entsorgt werden. Die Bauleute überarbeiteten den Unterbau, begradigten die Unebenheiten und bildeten das Gefälle neu aus. Ende September konnten sie den neuen Kunstrasenteppich verlegen. Die Stöße wurden in Handarbeit gewalzt, damit die Nähte im Spielbetrieb strapazierfähig sind. Mehr als 6 000 Quadratmeter neuer Kunstrasen, markiert mit etwa 1 000 Metern Spielfeldlinie, liegen nun auf der Sportanlage. Insgesamt haben die Bauleute rund 680 Kilogramm Spezialkleber auf dem 95,5 mal 65 Meter großen Platz verarbeitet. Das Spielfeld selbst misst 92,5 mal 60 Meter.  

Dank der ebenfalls aufgearbeiteten Flutlichtanlage haben die Fußballer auch in der dunklen Jahreszeit beste Lichtverhältnisse zum Trainieren und Spielen. Die Großspielfeld- und Kleinspielfeldtore, Spielerkabinen und Eckfahnen sind ebenfalls neu. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 550 000 Euro, davon kommen rund 110 000 Euro aus der investiven Sportförderung des Freistaates Sachsen. Die Differenz finanzierte die Landeshauptstadt Dresden. Die Umkleiden und Vereinsräume müssen noch saniert werden. Den Bauantrag und einen Fördermittelantrag hat der Eigenbetrieb Sportstätten Dresden bereits eingereicht. Wenn die notwendigen Finanzmittel bewilligt sind, könnte der Bau des neuen Funktionsgebäudes 2019 beginnen.  

Die Sportanlage Stuttgarter Straße 41 in Coschütz ist Heimstätte des FV Dresden Süd-West mit 325 Mitgliedern in drei Männermannschaften, einer Senioren- und zwölf Juniorenmannschaften (B-Jugend bis F-Jugend). Die SG Dölzschen, der SV Eintracht Strehlen, die Löbtauer Kickers und der FV Hafen Dresden halfen für die Zeit der Sanierung mit Ausweichmöglichkeiten für den Trainings- und Spielbetrieb aus. Neben den Plätzen Lockwitzgrund und Hebbelstraße war der Kunstrasenplatz Stuttgarter Straße einer der ersten seiner Art in Dresden. Die beiden anderen wurden bereits saniert.

http://www.fv-dresden-sw.de/ 

Quelle: Landeshauptstadt Dresden